Navigieren auf Steinhausen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Umwelt und Energie

Informationen zum Bereich Umwelt und Energie in der Gemeinde Steinhausen.

Erholungskonzept Steinhauser Wälder

Die Gemeinde Steinhausen hat gestützt auf den kantonalen Waldentwicklungsplan (WEP, 2012) ein Erholungskonzept für die Steinhauser Wälder ausgearbeitet. In enger Zusammenarbeit mit der Waldgenossenschaft Steinhausen, als Hauptgrundeigentümerin der Steinhauser Wälder, dem Förster sowie je einer Vertretung des kantonalen Amtes für Wald und Wild und dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) wurde das Konzept 2017 erarbeitet und im April 2018 durch das Amt für Wald und Wild des Kantons Zug genehmigt. Begleitet wurde dieser Prozess durch das Büro Naturkonzept AG.

Typ Titel Dokumentdatum Grösse
Erholungskonzept Steinhauser Wälder Erholungskonzept Steinhauser Wälder 28.05.2018 5.6 MB
Photovoltaikanlagen Schulanlage Sunnegrund
Bild Legende:
Photovoltaikanlagen Schulanlage Sunnegrund

Energie sinnvoll nutzen und Luftverschmutzung vermindern sollen in der Gemeinde Steinhausen keine leeren Schlagworte sein. Die Gemeinde Steinhausen verfügt deshalb über ein Förderprogramm Energie und budgetiert jedes Jahr einen Betrag für die Unterstützung der rationellen und effizienten Energienutzung und des Einsatzes von erneuerbaren Energien vor.

Neue Richtlinie seit 2015

In den nächsten Jahren sind weitere Veränderungen im Energiebereich absehbar, die in die Neuausrichtung des Förderprogramms einbezogen werden sollen. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass in den letzten Jahren aufgrund des technischen Fortschritts verschiedene Technologien bezüglich ihrer Wirtschaftlichkeit grosse Fortschritte gemacht haben.

Deshalb wurde die Richtlinie in der Gemeinde Steinhausen per 1. Januar 2015 der neuen Situation angepasst.

Erneuerung Heizung und Gebäudehülle

Grundsätzlich ist es sinnvoll, Energieerzeugungsanlagen zu fördern, welche in ein bestehendes Gebäude eingebaut werden, das bezüglich der Gebäudehülle einen guten Standard aufweist. Da der Ersatz der Heizung (oder Warmwasseranlage) und die Erneuerung der Gebäudehülle jedoch oftmals nicht zum gleichen Zeitpunkt erfolgen, schliessen die neuen Bestimmungen im Sinne der MuKEn (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich) einen grossen Teil der Energieerzeugungsanlagen von der Förderung aus, nicht gleichzeitig der Gesamtenergieverbrauch dem gesetzlichen Standard entspricht.

Deshalb ist eine Regelung anzustreben, welche den Einbau von geförderten Anlagen in Gebäuden mit einem sehr hohen Energieverbrauch verhindert, die Limite aber nicht so hoch ansetzt, dass lediglich eine geringe Anzahl Objekte für die Förderung in Frage kommen.

Richtlinie

Detaillierte Angaben, was und in welchem Umfang durch die Gemeinde Steinhausen gefördert wird, entnehmen Sie bitte der Richtlinie zur Förderung der rationellen Energienutzung und erneuerbarer Energieträger . Förderbeiträge können mit dem Gesuchsformular beantragt werden. Die Gesuche sind vor Baubeginn einzureichen an: Gemeinde Steinhausen, Bau und Umwelt, Energiefachkommission, Bahnhofstrasse 3, Postfach 164, 6312 Steinhausen

Energieberatung

Die Energieberatung ist für Einwohnerinnen und Einwohner und Objekte mit Standort im Kanton Zug kostenlos und bietet die folgenden Dienstleitungen an

• Vorgehensberatung bei einem Neubau, einem Umbau oder bei der Erneuerung der Heizanlage

• Auskünfte zum Energieverbrauch (Heizung, Elektrizität) oder zu der Nutzung von erneuerbaren Energien

Die Energieberatungsstelle wird vom Verein Energienetz Zug unter dem Auftrag der Gemeinde Steinhausen geführt.

Weitere Informationen

Kontakt Umwelt und Energie

Gemeinde Steinhausen Telefon 041 748 11 25

Kontakt Energienetz Zug

energienetz-zug Telefon 041 728 23 82

Kontakt Verantwortlicher für Feuerbrand

Gemeinde Steinhausen Telefon 041 748 11 33

Repair Cafés in Zug, Cham und Unterägeri 2019

Repair Café Stadt Zug, Schulhaus Athene: 26. Januar, 11. Mai, 31. August, 19. Oktober 2019

Repair Café Cham, Fuhrwerk: 30. März, 15. Juni, 23. November 2019

Repair Café Unterägeri, Schulhaus Schönenbüel: 25. Mai, 21. September 2019

Diese Daten und weitere Informationen findet man auch unter: http://www.repair-cafe.ch/de/cafes/repair-cafe-zug

Das Gebäudeprogramm der Zentralschweiz 2018

Mit dem Gebäudeprogramm leistet der Kanton Zug dieses Jahr besonders attraktive Förderbeiträge an Gebäudesanierungen.

Fusszeile