Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Organisatorisches

Informationen rund um den Aufenthalt.

Sprache
Grundsätzlich werden gute Kenntnisse der Unterrichtsprache an der Hochschule im Gastland vorausgesetzt, in Nordeuropa insbesondere Englisch. Level B2 ist in der Regel ausreichend.

Einzelne Partnerinstitutionen verlangen offizielle Sprachzertifikate. Einige Partnerhochschulen der PH Zug vermitteln vor Semesterbeginn oder während dem Semester Sprachkurse am Gastort.

Unterkunft
Für die Organisation und Bezahlung der Unterkunft während des Mobilitätsaufenthaltes sind die teilnehmenden Studierenden grundsätzlich selbst verantwortlich. Die meisten Partnerhochschulen vermitteln Ihnen jedoch direkt eine Unterkunft oder unterstützen Sie aktiv bei der Suche.

Versicherungsschutz
Studierende, welche sich im Rahmen eines Mobilitätssemesters oder eines Schulpraktikums im Ausland aufhalten, sind verpflichtet, sich selbst um einen ausreichenden Versicherungsschutz zu kümmern. Bei der Einschreibung an den Gasthochschulen muss in vielen Fällen die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC European Health Insurance Card) oder ein Nachweis des Versicherungsschutzes vorgelegt werden. Ihre Krankenkasse kann Sie diesbezüglich beraten.

Aufenthaltsbewilligung / Visum
In der Regel müssen Sie nach Ankunft im Gastland eine Aufenthaltsbewilligung bei der zuständigen Behörde beantragen. Die Gastinstitution wird Ihnen dazu Informationen bereitstellen. Ein Visum ist in der Regel nur für Aufenthalte in Übersee nötig.

Fremdsprachenaufenthalt für Studierende Primarstufe
Der Studienaustausch ist nicht primär ein Programm für den obligatorischen Fremdsprachenaufenthalt, da bei Gastsemestern die Inhalte des Studiums im Vordergrund stehen. In einigen Fällen lässt sich jedoch der Erwerb des Sprachdiploms mit dem Studienaufenthalt kombinieren. Wenden Sie sich zur Abklärung an die zuständige Person für den Sprachaufenthalt.

Weitere Informationen finden Sie ...

  • An der Infowand des International Office im Foyer. Dort sind zahlreiche Flyer und Broschüren der Gastinstitutionen vorhanden.
  • auf den Plakaten zu den Partnerhochschulen im 2. Stock rechts im Gang des International Office
  • über die Links zu den Partnerhochschulen.
  • in den Erfahrungsberichten von Studierenden auf dem Extranet.
  • auf den Erfahrungskarten zu Mobilitätsaufenthalten im Foyer

Nützliche Links:

  • Internationalen Studierendenausweis beantragen
  • Eurodesk – Beratung und Informationen zu Mobilität und Austausch in Europa (Freiwilligenarbeit, Weiterbildung, Praktika, Sprachaufenthalte, Au-Pair-Programme, Visa-Fragen, Wohnungssuche usw.)

Downloads

Downloads
Typ Titel Dokumentart
Organisatorischer Ablauf Gastaufenthalt Organisatorischer Ablauf Gastaufenthalt Dokument

Weitere Informationen

Fusszeile