Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Hauser Stefan

Hauser Stefan

Arbeitsschwerpunkte

  • Mündlichkeit
  • Gesprächslinguistik
  • Spracherwerb
  • Text- und Medienlinguistik
  • Phraseologie

Berufstätigkeit

  • Co-Leiter des Zentrums Mündlichkeit an der PH Zug (Seit September 2012)
  • Seminaroberassistent am Deutschen Seminar der Universität Zürich (2012)
  • Lehrbeauftragter an der Universität Bern (2011-2012)
  • Lehrbeauftragter am Deutschen Seminar der Universität Zürich (Seit 2009)
  • Dozent an der Pädagogischen Hochschule Bern (2010-2011)
  • Assoziierter Forschender am Deutschen Seminar der Universität Zürich mit einem eigenen Projekt des Schweizerischen Nationalfonds (2008-2011)
  • Stipendiat des Nachwuchsförderungskredits (NFK) der Universität Zürich (2008)
  • Dozent an der Pädagogischen Hochschule Bern (2007-2008)
  • Stipendiat des Nachwuchsförderungskredits (NFK) der Universität Zürich (2007)
  • Vertretungsprofessur (W3) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. (2006-2007)
  • Gastwissenschaftler an der Freien Universität Berlin (2006)
  • Visiting Research Fellow an der Kingston University in London (2005-2006)
  • Honorary Visiting Scholar an der Macquarie University in Sydney (2004-2005)
  • Lehrbeauftragter an der Schule für angewandte Linguistik (SAL) in Zürich (2003-2004)
  • Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Harald Burger und Lehrbeauftragter am Deutschen Seminar der Universität Zürich (1999-2004)
  • Deutschlehrer an der Kantonsschule Büelrain in Winterthur (1998-1999)
  • Lehrbeauftragter für "Deutsche Sprachkompetenz" an der Schweizerischen Fachschule für Betriebstechnik (SFB) in Luzern (1995-1997)

Aus- und Weiterbildung

  • Studium der Germanistik, der Englischen Literatur und der Pädagogischen Psychologie/Didaktik an der Universität Zürich
  • Promotion in germanistischer Linguistik, Universität Zürich

Projekte

Publikationen, Tagungsteilnahmen, Referate

Mitgliedschaften / Mandate

  • GAL: Gesellschaft für Angewandte Linguistik (seit September 2014 als Mitglied des Beirats und als Leiter der Sektion «Medienkommunikation»)
  • EUROPHRAS: Europäische Gesellschaft für Phraseologie
  • ALP: Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik
  • SGKM: Schweizerische Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • GfdSL: Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur
  • IPrA: International Pragmatics Association
  • VALS/ASLA: Vereinigung für Angewandte Linguistik in der Schweiz
  • SGBF: Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung
  • FDD: Forum Deutschdidaktik (Mitglied des vierköpfigen Ausschusses; seit 2015)
  • KULI: Netzwerk KULI – Kulturbezogene und kulturanalytische Linguistik

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile