Navigieren auf Risch

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
31.03.2021

Kanti Rotkreuz als Chance

31.03.2021
Der Gemeinderat Risch begrüsst den Entscheid der Regierung, die neue Kantonsschule in Rotkreuz zu realisieren. Für Risch ist dies eine grosse Chance.
Standort Kanti
Bild Legende:
Perimeter Kanti (rot umrandet)

Der Gemeinderat Risch begrüsst den Entscheid der Regierung, die neue Kantonsschule in Rotkreuz zu realisieren. Für Risch ist dies eine grosse Chance.

Die Gemeinden Risch, Cham und Hünenberg waren sich bei der Übergabe ihrer Standortvorschläge einig, dass eine neue Kantonsschule im Kanton in den Ennetsee gehört. Der Gemeinderat Risch ist überzeugt, dass der Standort Rotkreuz ideale Bedingungen für Bildungseinrichtungen bieten kann. Die Bevölkerung, die Vereine und die Schulen Risch können vom Mehrwert der durch die Kanti und die damit zusammenhängende Aufwertung des Sportparkareals möglich wird, in hohem Masse profitieren.

Von der Kita bis zur Hochschule
Mit dem Entscheid wird die Region und der Bildungsstandort Risch Rotkreuz gestärkt. Das Angebot und die Bildungsmöglichkeiten reichen dereinst durchgehend von der Kita, dem Kindergarten, Volksschule, Kantonsschule bis zur Fachhochschule der Hochschule Luzern. Für die Gemeinde ergeben sich vielfältige Synergien. Mit der Masterplanung sollen die weiteren Nutzungsideen konkretisiert und insbesondere auch die Anliegen der Bevölkerung und der Vereine, die heute den Sportpark nutzen, einbezogen werden.

Optimale Anbindung an ÖV
Das Areal für die neue Mittelschule befindet sich an zentraler Lage in Rotkreuz: Nördlich wird es begrenzt durch die Gleise der SBB-Linie Luzern – Zug – Zürich, südlich vom Sportpark Rotkreuz mit seinen Sport- und Freizeitnutzungen. Die Gleise sind über die neue unmittelbar angrenzende Personenüberführung Ost direkt erreichbar.

Die Nachbargemeinden im Ennetsee sind optimal angeschlossen mit S-Bahnen nach Cham – Zug (15-Minuten-Takt) und Bussen nach Hünenberg (mehrmals pro Stunde). Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen der Kanti werden von kurzen Wegen, dem grossen Angebot des Sportparks und einer attraktiven Zentrumsumgebung mit Dienstleistungsangeboten und Freizeitnutzungen profitieren können. Die Park- und Railanlage wird unterirdisch neu erstellt.

Gut für Kanton, Bevölkerung und Vereine
Eine Kantonsschule in Rotkreuz trägt zur Stärkung der Region bei. Für die Gemeinde ergeben sich nicht nur vielfältige Synergien, die Kantonsschule kann auch ideal in die Zentrumsplanung integriert werden. Mit der Masterplanung die der Gemeinderat gestartet hat, sollen weitere Nutzungsideen konkretisiert und insbesondere auch die Anliegen der Bevölkerung und der Vereine, die heute den Sportpark nutzen, abgeholt werden. Entsprechende Arbeitsgruppen werden ins Leben gerufen.

Das Zentrum wird aufgewertet und zum Begegnungsort von Bildung, Kultur, Gewerbe, Sport und Gesellschaft. Rotkreuz bietet damit ein ideales, innovatives Bildungsumfeld für junge Menschen.

Grundlage für die weitere Planung bildet die von der Gemeinde Risch erarbeitete Strategie zu den öffentlichen Bauten und Anlagen im Zentrum von Rotkreuz (SÖNZR). Ziel ist eine integrierte Planung, die Synergien der öffentlichen Infrastrukturen nutzt, verschiedene Anspruchsgruppen im Zentrum berücksichtigt und eine Realisierung der Nutzungen in Etappen gewährleistet.

«Die strategische Planung bietet die Chance, die Kantonsschule optimal in das Zentrum einzubinden und einen Mehrwert sowohl für die Bevölkerung und das Vereinswesen von Risch als auch für den Kanton Zug zu erzielen», ist Gemeindepräsident Peter Hausherr überzeugt.


Für weitere Auskünfte steht zur Verfügung:
Peter Hausherr, Gemeindepräsident, 041 798 18 66


Links:
- Inhaltsseite Kantonsschule
- Inhaltsseite SÖNZR

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren
Aktuell RSS abonnieren

Fusszeile