Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Projekte
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Mongolei

Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Mongolei

Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Mongolei

Das Schulsystem für gesellschaftliches Umdenken Richtung Nachhaltigkeit nutzen

Schulklasse in der Mongolei
Bild Legende:

Als Reaktion auf den sozialen Wandel, das rasche Wirtschaftswachstum und die steigende Umweltbelastung hat die Regierung der Mongolei entschieden der Bildung für nachhaltige Entwicklung ein stärkeres Gewicht zu geben. Die Idee einer ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Entwicklung soll im Schulsystem, in der Privatwirtschaft sowie in der Gesellschaft verankert werden. Das Projekt unterstützt die Regierung in der Umsetzung dieser Absicht. Es hat zum Ziel, Bildung für Nachhaltige Entwicklung in allen Primar- und Sekundarschulen in der Mongolei einzuführen. Das Schulsystem dient so als Katalysator für ein gesellschaftliches Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit. Dieses Umdenken wird parallel dazu durch breit angelegte Bewusstseinsbildungsmassnahmen gefördert und auch die Privatwirtschaft soll durch entsprechende Zertifizierungen zu nachhaltigem Handeln verpflichtet werden.
Das Projekt wird durch die DEZA zusammen mit den beiden Mongolischen Ministerien, dem Bildungsministerium und dem Umweltministerium, finanziert. Im Rahmen eines Konsortiums mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und der Schwedischen Universität Uppsala berät und unterstützt das IZB mit regelmässigen Besuchen vor Ort das lokale Projektteam in der Umsetzung des Projekts. Das IZB unterstützt insbesondere die Einführung eines Monitoring-, Evaluations- und Lernsystem, mit einem speziellen Augenmerk auf Armutsbekämpfung, Kultursensibilität und Fragen des Ownership seitens aller involvierten Partner. Durch entsprechende Trainings fördert das IZB zudem die Kompetenzen des Projektteams und der Partner in interkultureller Kommunikation und im Umgang mit Ownership-Fragen. Das IZB bringt auch die Schweizer Erfahrung und Expertise im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung in das Projekt ein.

Dokumente

Dokumente
Typ Titel
Projektflyer «BNE in der Mongolei»

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Institut für internationale Zusammenarbeit in Bildungsfragen IZB
PH Zug
Zugerbergstrasse 3
6300 Zug

Fusszeile

Deutsch