Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • F&E-Projekte
  • Partizipation und Gesprächskompetenzen im Klassenrat

Partizipation und Gesprächskompetenzen im Klassenrat

Projekt zur Erforschung von Partizipation und Gesprächskompetenzen im Klassenrat

Partizipation und Gesprächskompetenzen im Klassenrat

Projekttyp: F&E-Projekt mit lokalen Schulpartnern

Laufzeit: 2016 & 2017

Der Klassenrat gehört heute in vielen Schulhäusern und Schulklassen zu den etablierten schulischen Praktiken. Dem Aspekt der Partizipation (im Sinne der Beteiligung an Entscheidungen) wird dabei zumeist eine zentrale Rolle beigemessen. In der erziehungswissenschaftlichen Literatur sind allerdings auch dezidiert partizipationskritische Stimmen zu vernehmen. Wie stark die Schülerinnen und Schüler tatsächlich partizipieren können, ist empirisch nur wenig erforscht. Hier sollte aus gesprächsdidaktischer und gesprächslinguistischer Perspektive angeknüpft werden, auch indem die Sicht der Lehrpersonen stärker als bisher zum Gegenstand der Untersuchung gemacht wird. Von Interesse war, welche Ziele die Lehrpersonen mit dem Klassenrat verfolgen, mit welchen Formen sie diese Ziele zu erreichen suchen, was ihre Rolle im Klassenrat ist und wie sie selber (anhand von Videoaufzeichnungen) ihre eigene Praxis und das (gesprächs)didaktische Potential des Klassenrats beurteilen. Zugleich sollten die am Projekt beteiligten Lehrpersonen dahingehend involviert werden, dass sie selber Forschungsfragen formulieren, die sich aus ihrer Klassenratspraxis für sie selbst ergeben und denen sie Relevanz für die Praxis zuschreiben. Die Erkenntnisse sollen in eine Toolbox für interessierte Lehrpersonen fliessen.

Kontakt: Stefan Hauser

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile