Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

«Project Humanity»

«Menschlichkeit ist lernbar.» Unter diesem Leitgedanken hat das IZB «Project Humanity» ein innovatives Schulprojekt zu den Humanitären Prinzipien für die SEK 1, in Form einer e-learning Plattform entwickelt.

Menschlichkeit ist lernbar

Logo Project Humanity
Bild Legende:

Unter diesem Leitgedanken hat das IZB «Project Humanity» ein innovatives Schulprojekt zu den Humanitären Prinzipien für die SEK 1, in Form einer e-learning Plattform entwickelt. Das Projekt entstand im Auftrag der DEZA, mit Unterstützung der Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) sowie dem IKRK. Ebenfalls beratend stand punktuell die Stiftung éducation21 zur Verfügung. Im Frühjahr 2017 wurde das Schulprojekt von der Stiftung éducation21 auf die Empfehlungsliste der Projekte mit BNE Bezug aufgenommen.

Was mit einem Schulprojekt für die Sekundarstufe I an Schulen in der Schweiz begann, wurde in einer nächsten Phase im Ausland pilotiert. Aus diesen Pilotierungen entstanden kontext-spezifische Versionen des Schulprojektes für die formale und non-formale Bildung.

Das IZB führte auf unterschiedliche Weisen Weiterbildungen und Einführungen für Bildungsfachleute und Humanitäre Akteure durch. Aus diesen Erfahrungen entstand der englisch-sprachige Master of Advanced Studies (MAS) in «Pedagogical Approaches for Humanitarian Principles and Values”. Die erste Durchführung der zweijährigen akademischen Weiterbildung schlossen Ende 2019 18 Studierende aus elf Ländern erfolgreich ab. Die Durchführung einer zweiten, als DAS (Diploma of Advanced Studies) konzipierte Weiterbildung, im Frühjahr 2021 geplant.

>> Erfahren Sie mehr über die Weiterbildungsangebote

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch